Download-service.de wegen Abofalle als “Schwarzes Schaf” gebrandmarkt

Der Schmähpreis “Das Schwarze Schaf” geht im Juni 2011 an die Betreiber der Internetseite “download-service.de“. OpSec Security, Initiator des Preises begründet die Entscheidung mit der Art, wie Surfer dort zu einem Abonnement verleitet werden.

Vor der Internetpräsenz “download-service.dewarnt auch die Verbraucherzentrale Hamburg in ihrer umfangreichen Liste mit Abofallen (*)  Die Verbraucherschützer nennen als Betreiber die Content4u GmbH mit Sitz in Leipzig und Rodgau.

Quelle:  ZDNET via Abzocknews

(*)Wobei aber die Liste leider noch nicht komplett und vollständig ist.

Warnung vor Downloadfalle bei Download-Service.de

Ein  mutmasslich neues Downloadfallen Portal ist unter unter der Domain: “www.download-Service.de” aktiv,  wobei man es wohl mit dem Nachfolger von My-Downloads.de zu tun hat.

Und so sieht sie aus die Seite der Download-Service.de der Content4U GmbH des Villiam Adamca:

download-service

Als Alibi darf natürlich nicht der Hinweis auf die entstehenden Kosten fehlen, welcher auf der Startseite auch gut erkennbar eingesetzt wurde…

Lesen Sie den ganzen ausführlichen Bericht bei Abzocknews.de

Neue “alte” Abzockmasche mit Fabrikverkauf: Outlet-Sparen.de

Outlet-Sparen.de ist der neue Stern am Abzockhimmel. Ob die Download-Abzock Webseiten sich nicht mehr so gut rechnen? scheint so, wenn man sich die “alte”  Neue Masche des Fabrik Verkaufs so betrachtet. outlet-sparen.de1

Einen Kostenhinweis sucht man hier vergeblich.
erst wenn man auf ” jetzt anmelden und sparen”  klickt, wirds interessant..

outlet-sparen.2

Ganz beiläufig und ziemlich unauffällig wird dem Nutzer mitgeteilt:

Durch Drücken des Buttons “Jetzt Anmelden” entstehen Ihnen Kosten von 96 Euro inkl. Mehrwertsteuer pro Jahr (12 Monate zu je 8 Euro). Vertragslaufzeit 2 Jahre.

Und wem gehört die  outlet-sparen.de?
für uns kein unbekannter – es ist die:

Content Services Ltd.
Mundenheimer Straße 70
68219 Mannheim
Director: Alexander Varin

Sofern Sie Rechnungen für Outlet-Sparen.de oder ähnliche Onlineangebote erhalten sollten, beherzigen Sie einfach nur den Rat der Verbraucherzentralen:

Zahlen Sie nicht! Bleiben Sie stur! Lassen Sie sich nicht von Inkasso- oder Anwaltsbriefen unter Druck setzen! Der Trick ist, Leute mit Mahnungen so einzuschüchtern, dass sie zahlen, ohne es zu müssen. Die rechtlichen Begründungen, warum Sie angeblich zahlen sollen, sind allesamt unsinnig. 

 

quelle: abzocknews 

Rechtsanwältin Katja Günther fordert wieder

Nach unzähligen Negativmeldungen und einer ”kreativen Pause” hat man sich jetzt zwar nicht unbedingt ein neues Tätigkeitsfeld, jedoch zumindest eine neue Rolle für die ”Juristin” Katja Günther einfallen lassen. Die Rede ist von ihrer neuen Tätigkeit als Geschäftsführerin einer RA Gesellschaft für Zahlungsmanagement GmbH.

Zuschriften zufolge  fordert die RA Gesellschaft für Zahlungsmanagement GmbH derzeit für folgende Firmen:

outlets.de der IContent GmbH, abcload.de der Premium Software GmbH als auch für die Go Web Ltd. des Herrn Villiam Adamca.

Die jetzige Tätigkeit der RA Gesellschaft für Zahlungsmanagement GmbH dient einzig dazu die Drohkulisse zu erhöhen und macht wirtschaftlich aus Sicht der Abzocker Sinn, denn desto mehr Instanzen beim Forderungseinzug eingeschaltet werden, desto höher ist die Quote derer die bezahlen werden.

Sollten Sie ebenfalls eine Rechnung von der RA Gesellschaft für Zahlungsmanagement GmbH erhalten haben, beherzigen Sie bitte die Ratschläge der Verbraucherzentralen:

Zahlen Sie nicht! Bleiben Sie stur! Lassen Sie sich nicht von Inkasso- oder Anwaltsbriefen unter Druck setzen! Der Trick ist, Leute mit Mahnungen so einzuschüchtern, dass sie zahlen, ohne es zu müssen. Die rechtlichen Begründungen, warum Sie angeblich zahlen sollen, sind allesamt unsinnig.

Kampagnen und Netze der Download-Abzocker

Es ist heute leider unmöglich geworden im Internet zu surfen ohne auf einen Abzocker, insbesondere wenn es um das Thema “Downloads” geht, aufmerksam zu werden. Derzeit werden wieder viele Lockvogelseiten beworben, welche Sie auf bekannte Abzockangebote leiten, doch bei näherer Betrachtung gewinnt man schnell den Eindruck, als gäben sich die Initiatoren keine sonderliche Mühe mehr um die Verflechtungen zu verschleiern.

Aus diesem Grund berichtet abzocknews nachfolgend über die aktuellsten Lockvogelseiten berichten, wie die Abzocker bei ihren Werbekampagnen vorgehen und natürlich wer dahinter steckt.

zum ausführlichen Bericht von abzocknews