BKA und FBI im gemeinsamen Kampf gegen Internet-Kriminelle

Das Bundeskriminalamt(BKA)hat das Federal Bureau of Investigation(FBI)bei einer Operation gegen international agierende Internet-Kriminelle unterstützt.

Es fanden etliche Hausdurchsuchungen in den Morgenstunden des 21. Juni statt. Betroffen von der Aktion waren zwei Wohnungen und ein Firmengebäude im Rhein-Main-Gebiet. Durchsucht wurden ebenfalls Rechenzentren unterschiedlicher Provider in Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen.

Die BKA-Beamten sicherten dabei Festplatten und weitere Daten als Beweismittel.

22 der Rechner und Server befanden sich in den USA, weitere 25 wurden neben Deutschland in den Niederlanden, Lettland, Frankreich, Litauen, Schweden und im Vereinigten Königreich sichergestellt.

Pressemitteilung des FBI
Pressemitteilung des BKA

Quelle: Netzwelt