Geklaute Kontodaten: Einen eBay-Account gibt es fast schon geschenkt

Es kann einem fast übel werden, wenn man liest, was im Internet alles an Daten geklaut wird, und wie die für fast Spotpreise an kriminelle Subjekte weiterverkauft werden.

Kreditkarteninformationen für russische Bankkonten (einschließlich einem Scan von Passnummern, Kennwörtern und Online-Banking-Informationen des Konteninhabers): 50 Karten zu 133 Euro
Kreditkarteninformationen (nahe dem Ablaufdatum): 1 Karte zu 0,66 Euro
Kreditkarteninformationen (von Konteninhabern in den USA, Großbritannien und EU, einschließlich eines dreistelligen Sicherheitscodes): 1 bis 10 Karten zwischen 1 Euro und 3,30 Euro
GmailLogins: pro Konto 13 Euro bis 20 Euro
E-Mail-Konten für Spamming: 10 Euro (bis zu 100.000 E-Mails), 23 Euro (500.000 E-Mails), 27 Euro (1.000.000 E-Mails)
Twitter-Konten: 3,30 Euro (für 100 Follower)
Ebay/Paypal-Konten: 2,65 Euro bis 3,30 Euro pro Konto
Spielkasinokonten: Liste mit 600 VIP-Konten für grand-casino.com nur 202 Euro
iTunes-Konten: 11 Euro abhängig vom Kontostand

Da kann man jedem nur raten, sind sie im Internet sehr, sehr vorsichtig wem sie Ihre Daten geben, und wechseln sie häufiger die Passwörter.

Quelle:  basicthinking via auktionshilfe

Hinterlasse eine Antwort

What is 9 + 7 ?
Please leave these two fields as-is:
Um sicher zu stellen dass Du ein Mensch bist, beantworte eine simple mathematische Frage