Türkische Gemeinde möchte muslimischen Feiertag in Deutschland

Die türkische Gemeinde Deutschland plädiert bei der Islamkonferenz für ein starkes Signal an die Bevölkerung und spricht sich dafür aus, einen gesetzlichen islamischen Feiertag in Deutschland einzuführen.

Kenan Kolat meinte in der Begründung: “Das wäre ein wichtiges Signal an die muslimische Bevölkerung.” Die Islamkonferenz ist für Montag nächster Woche geplant. Dort will sich Bundesinnenminister Thomas de Maizière mit den muslimischen Verbänden treffen.

Viele islamische Verbände, darunter die Vertreter der DITIB, sprachen im Vorfeld zur Konferenz ein Lob für Thomas de Maizière aus. Außerdem gehen die Verbände von einem für sie erfolgreichen Ausgang der Konferenz aus.

Quelle: spiegel-online

2 Kommentare

  1. Tom Petersen sagt:

    Genau so sehe ich das auch !

  2. Horos sagt:

    Natürlich, wir werden für jene Glaubensrichtung einen Feiertag ermöglichen, und wir stellen auch noch den Bundeskanzler im jährlichen Wechsel. Mal ist es Ali, Joshua, Aakav ect. warum nicht ! Wir sind doch weltoffen und voll global !
    Vielleicht sollte Herr Kolat noch detailliert vermerken, warum wir ein Signal an die muslimischen Gäste senden müssen ?
    Gibt es im muslimischen Glaubensraum christliche Feiertage ?
    Wenn jemand einen Feiertag für seinen Glauben möchte, solle er in seinem Vaterland diesen beantragen oder nutzen !!

Hinterlasse eine Antwort

What is 5 + 14 ?
Please leave these two fields as-is:
Um sicher zu stellen dass Du ein Mensch bist, beantworte eine simple mathematische Frage