Warnung vor Trojaner:E-Mail “Mahnung” von der Viking Online Store GmbH ist eine Fälschung

abzockeEs werden wieder E-Mails verschickt, die bekannte Firmennamen vorgaukeln und dem Empfänger der Mail suggerieren, es beständen Zahlungsverpflichtungen der Firma gegenüber.

Der Empfänger der Mail soll die im Anhang befindliche Datei- die eine Rechnung enthalten soll, dazu öffnen.

Im vorliegenden Fall mahnt ein angeblicher Anwalt “Paul Schmid” mit seinem Inkasso-Büro für die Viking Online Store GmbH. Doch der Versandhändler hat nichts mit dieser Mail zu tun.

Der Name des Versandhändlers Viking wird ganz dreist von Kriminellen missbraucht.

Im Anhang befindet sich eine Datei mit Namen: “Kostenrechnung.zip”. Meist versteckt sich darin ein Trojaner- oder wie im aktuellen Fall eine MS-Dos Anwendung, die alles mögliche mit ihrem Rechner anstellen kann.

Die Absender der Mahn-Mails wollen nach unseren Erkenntnissen nicht an Ihr Geld. Wir sind nach Recherchen ganz sicher: einen “Paul Schmid”, Anwalt mit angehängtem Inkassobüro gibt es so nicht.

Nachstehend zur Ansicht und als Warnung, die E-Mail welche verschickt wurde.

“Die persönliche Anrede und die Empfänger-Emailadresse wurden von uns aus Datenschutzgründen anonymisiert.”

Gesendet: Mittwoch, 19. Juni 2013 um 14:14 Uhr
Von: “Paul Schmid Anwalt” <[email protected]>
An: “**************@gmx.de>
Betreff: Name Ihre Rechnung 19.06.2013

Sehr geehrte/r **********,unsere Kanzlei wurden von Viking Online Store GmbH beauftragt die finanziellen Interessen zu schützen. Die ordnungsgemäße Bevollmächtigung wurde anwaltlich zugesichert.

14,00 Euro (nach Nummer 6335 RGV)
37,00 Euro (Pauschalvergütung gemäß RVG § 7 Abs. 1 und 2)

Mit der Bestellung im Online Shop vom 03.04.2013 haben Sie sich gesetzlich verpflichtet die Summe von 565,00 Euro an unseren Mandanten zu überweisen.

Dem sind Sie bis jetzt nicht nachgekommen. Außerdem sind Sie verpflichtet die Kosten unserer Inanspruchnahme im vollen Umfang zu zahlen.

Wir zwingen Sie gesetzlich den Gesamtbetrag auf das Bankkonto unseren Mandanten zu übersenden.

Die Bankdaten und die Einzelheiten Ihrer Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung setzten wir Ihnen eine gesetzliche letzte Zeitfrist bis zum 26.06.2013.

Mit besten Grüßen
Paul Schmid Inkasso-Buro

Empfänger solcher dubiosen Mails sollten keine Panik bekommen.

Der Absender versucht mit den finanziellen Drohungen den Empfänger einzuschüchtern, damit dieser den Anhang öffnet und sich der Trojaner ausbreiten kann.

Wir empfehlen: Die Mail sofort löschen- und auf keinen Fall den Anhang öffnen.

9 Kommentare

  1. Karin sagt:

    Oh, der Anwalt kann auch Malte Herrmann heißen!

    Wie heute bei mir geschehen!

    Und vorsichtshalber den Rechner auf malware scannen!

  2. Daniel sagt:

    Er kann auch Dietmar Keller heißen und nur 181€ verlangen. Lasst ihn uns zu spamen. Und keinesfalls den Anhang öffnen ;-)

  3. Thomas sagt:

    Eine Sie gibt es auch: Louise Schmitz. Anhang nicht öffnen. Können die nicht ganz einfach Arbeiten gehen und nicht vor lauter Langeweile so einen Schwachsinn mailen?

  4. Wolfhard Puscz sagt:

    Hallo,
    habe leider geschlafen und die Datei “Kostenrechnung….zip” geöffnet. Danach sofort Bitdefender Total Security 2013 Virenscann ausgeführt. 4 Bedrohungen wurden gelöscht, allerdings weiß ich nicht, ob darunter der Trojaner ist.
    Reicht der Bitdefender-Scan oder gibt es eine spezielle Abwehrmaßnahme für diesen Trojaner?
    Gruß
    Wolfhard Puscz

    • admin sagt:

      Damit hast du auf deinem Rechner irgendwas installiert.Kann Dir nicht sagen, was sich hinter der MS-Dos anwendung in im Zip Archiv ist verbirgt.
      Möglich wäre Keylogger, das heisst, ein Programm liest deine tastenanschläge mit und übermittelt die Daten dann an den/die Gauner. Die Hoffen natürlich auf Passwörter o.ä.

  5. dari sagt:

    bei mir heißt sie Stella Meyer Anwaltschaft, Mahnung 250 Euro angeblich für Bestellung bei Druckzubehoer GmbH. Email von 18.06.13 mit dem gleichen Inhalt,den Anhang habe ich nicht geöffnet,was sol ich jetzt tun?
    Anmerkung Red.

    Unserer Meinung nach gar nichts. Wenn Sie dort nichts bestellt haben- oder alles bezahlt ist, dann ist die Mail ein Fake, die in den Papierkorb gehört.

  6. Saland sagt:

    …nun heißt Stella Meyer Anwaltschaft Stella Voigt Anwaltschaft und will von mir wegen einer angeblichen Bestellung vom 16.05.2012 bei Viking Online GmbH AG 334,00 € …

    Gott sei Dank ließ sich der Anhang nicht öffnen..

  7. nora sagt:

    Bei mir wars ein Peter Janis,
    es gibt schon sehr dreiste menschen….kann ich alles bedenkenlos löschen?
    das schreiben….
    Verehrter Kunde,
    wir wurden heute am 01.07.2013 von Viking Online Store GmbH gebeten Ihre gesetzlichen Interessen in Ihrem Fall zu vertreten.
    Sie bekommen diese Mahnung als letzte Chance Ihre ausstehende Rechnung zu begleichen. Danach wird ohne weitere Schreiben ein Strafverfahren gegen Sie erfolgen.
    Mit Ihrer Bestellung vom 24.06.2013 haben Sie sich rechtlich verpflichtet die Summe von 766,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Der Versand erfolgte an die angegebene Adresse und ist belegbar.
    Kosten unserer Beauftragung und die gesetzlichen Mahnungen:
    1,00 Euro (Vergütung nach § 3 Abs. 1 und 2)
    15,00 Euro (Leistungen nach 1446)
    Der Betrag ist bis heute nicht bei unseren Mandanten gebucht worden. Des Weiteren sind Sie verpflichtet die Kosten unserer Beauftragung im vollen Umfang zu bezahlen.
    Wir verpflichten Sie, den fälligen Betrag in Höhe von von 169,03 Euro so bald wie möglich auf das Bankkonto unseren Mandanten zu überweisen.
    Die Kontodaten und die Lieferdaten der Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang des Betrags setzten wir Ihnen eine letzte Frist bis zum 05.07.2013.
    Mit verbindlichen Grüßen
    Janis Peters Anwalt Buro

    Anmerkung Redaktion:
    Das ist eine Fake-Mail. Anhang bef. sich ein gefährlicher Trojaner. Keinefalls den Anhang öffnen!

  8. Frei.Wildler sagt:

    Liah Schreiber Anwaltschaft gibt es auch noch. GMX hat die Mail von sich aus gelöscht, da die Mail bei GMX durch den Virenscanner gefallen ist. So ein Schrott. Auch bei mir war es angeblich eine Bestellung im viking online store.

Hinterlasse eine Antwort

What is 4 + 7 ?
Please leave these two fields as-is:
Um sicher zu stellen dass Du ein Mensch bist, beantworte eine simple mathematische Frage