Herr Saubermann der Nation: Uli Hoeneß – Verdacht der Steuerhinterziehung

Uli Hoeneß ist durch Selbstanzeige ins Visier der Steuerfahnder geraten. Bayern-Boss Uli Hoeneß: erfolgreich, wortgewaltig, für viele ein Vorbild.

Und jetzt das: Der Präsident des FC Bayern und Wurstfabrikant hat sich als Steuersünder geoutet. Laut Medienberichten geht es um Millionenbeträge auf einem Schweizer Konto. Hoeneß Ruf als Saubermann und Vorbild ist erst einmal dahin.

In der ARD Sendung Günther Jauch diskutierten darüber: Norbert Walter-Borjans, Wolfgang Kubicki, Oliver Pocher, Dieter Kürten, Dieter Ondracek

Ob ihm das hilft, ist fraglich – es geht um mehrere hundert Millionen Euro in der Schweiz. Den Fahndern hat er gleich Millionen auf den Tisch gelegt.

Der Fall wirft ein neues Licht auf den stets moralisch agierenden Bayern-Präsidenten. Viele Seiten zeigen sich enttäuscht. Das hätte man vom Saubermann der Nation niemals erwartet.

Bayern-Präsident Uli Hoeneß wollte sich zu den Vorwürfen nicht äußern.

Quelle: dpa/ ARD

1 Kommentar

  1. stern51 sagt:

    “Wasser predigen und Weißbier saufen…”

    Christoph Daum wurde im Oktober 2000 der Konsum von Kokain nachgewiesen, er wurde darauf hin vom Landgericht Koblenz zur einer Geldbuße von 10.000 € verurteilt. Anstoß dieser Affäre war ein Interview, dass Uli Hoeneß der Münchener Abendzeitung gab. Heute steht er selbst im Rampenlicht der Presse und muß sich den schweren Vorwurf der Steuerhinterziehung verantworten…

    Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen

Hinterlasse eine Antwort

What is 11 + 2 ?
Please leave these two fields as-is:
Um sicher zu stellen dass Du ein Mensch bist, beantworte eine simple mathematische Frage