Zur Zeit warnen die Gesundheitsämter wieder vor einer neuen Epidemie.

Erreger dieser schnell um sich greifenden Krankheit ist das so genannte Karnevals Virus.

Symptome: Nachts Schlaflosigkeit, Gedächtnisschwäche (man vergisst z. B., dass man verheiratet ist), etc.

Den Höhepunkt dieser Krankheit, die Krise, nennt man die „drei tollen Tage“.

Es empfiehlt sich, zu einer ordentlichen Schwitzkur einen Faschingsball zu besuchen.

Ein altbewährtes Hausmittel sind Alkoholika – in allen Drogerien, Supermärkten und Gasthäusern erhältlich.

Auch Naturheilmittel wie Kümmel, Korn, Wacholder, etc. sind zu empfehlen.

Wenn vom Arzt nicht anders verordnet, nehme man so viel, dass Kummer und Korn vergessen sind.

Der Tag, an dem die Krankheit ein jähes Ende nimmt, ist der Aschermittwoch.

Der Kranke fühlt sich dann in einem Zustand völliger Erschlaffung.

Da hilft dann nur eines: Saure Umschläge und kalte Heringe!

Dr. Al aaf

1 Kommentar

  1. Beluga59 sagt:

    Lieben Dank für diesen Beitrag, nun weiss ich warum ich wohl sehr müde bin…

    :-)

Hinterlasse eine Antwort

What is 4 + 11 ?
Please leave these two fields as-is:
Um sicher zu stellen dass Du ein Mensch bist, beantworte eine simple mathematische Frage