Kostenfalle: Schnee nicht vom Fußweg auf die Fahrbahn schaufeln

Der nächste Schnee kommt bestimmt: Eine teure und unter umständen strafbare Unsitte ist es, wenn  Straßenanrainer den Schnee von ihrem Fußweg auf die Fahrbahn der Straße schaufeln und auf diese Weise für den Fahrzeugverkehr schwierige Verkehrsverhältnisse schaffen.

Paragraph 32 der Straßenverkehrsordnung verbietet auf der Fahrbahn Verkehrshindernisse zu schaffen. Sogar das Benetzen der Straße wird dort verboten. Problematisch wird es immer dann, wenn die so geschaffenen dicken und festgefahrenen Schneedecken anfangen zu tauen.

Friert der tiefe Schneematsch dann wieder, wird die Straße gänzlich unpassierbar. Das sollte jeder bedenken, der den Schnee vom Gehweg auf die Straße schaufelt. In der Regel soll dabei der eigene Vorgarten geschont werden.
Aber dort ist fast immer genügend Platz, den Schnee und problematisch abtauen zu lassen.

Wird der Verkehr durch die auf diese Weise aufgeschaufelten Schneewälle gefährdet, kann durchaus ein spürbares Bußgeld auf die Verursacher zukommen,

so ein Polizeisprecher.

2 Kommentare

  1. Alexander Tetzlaf sagt:

    Wie verhält es sich andersherum?

    Man ist gerade mit dem Schneeschieben fertig, vielleicht zum achten Male und schwubs hat ein Schneepflug die Straße geräumt – auf den Gehweg (…)

    • Ritta sagt:

      HALLO,
      ihr andersherum kenne ich nicht, denn wenn keine Haufen als Schutzwall auf der Strasse liegen, ist es nicht möglich. Da sie anscheinend in einem Schneepfluggebiet wohnen, sollten ihnen die örtlichen Geflogenheiten bekannt sein, warum Fahrwege freigehalten werden. Falls sie in der Lage sind, ohne darüber nachzudenken, wer schon mal was für sie freiwillig gemacht hat, nehmen sie ihren persönlichen Schneeschieber und nutzen sie ihren Vorgarten oder eine Schubkarre und fahren den Schnee weg.

      Ein Krankenwagenfahrer, der im Notfall nicht vor bestellten Adressen anhalten kann, ohne daß der fliessende Verkehr behindert wird, kann auch in ihre Gegend kommen müßen. Denn auch im Winter bei Eis und Schnee werden Strassen nicht breiter. Gehen sie nicht davon aus, daß es hier persönlich gegen sie ist, weil negative Beispiele länger im Gedächtnis des Lesers haften bleiben.

Hinterlasse eine Antwort

You must be logged in to post a comment.